Schule mit Schwung

Aktuelles

Stand: 13.09.2021

Unser Tag der offenen Tür
findet am 16. September statt. Alle Eltern von Schulneulingen im Schuljahr 2022/2023 sind herzlich eingeladen. Wir starten um 08:00 Uhr in der Pausenhalle und enden gegen 10:00 Uhr.
Um die Infektionsgefahr zu reduzieren, ist es hilfreich, wenn für jedes neue Schulkind nur eine erwachsene Person teilnimmt. Bitte achten Sie auf die 3G-Regel: Sie dürfen das Schulgebäude betreten, wenn Sie geimpft oder genesen sind oder wenn Sie aktuell getestet wurden. Die Kontrolle erfolgt an der Eingangstür. Herzlichen Dank!

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Zur Vorabinformation können Sie gern auf unser Schullogo klicken.




Corona-Testnachweise
können durch Vorlage eines Schülerausweises erfolgen. Allerdings benötigen nach Informationen des Bildungsministeriums Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren keinen Nachweis, weil hier anzunehmen ist, dass diese Altersgruppe grundsätzlich an den Schultestungen teilnimmt. 

Die Baustelle
an unserer Schule macht es Kindern und Erwachsenen im Unterricht nicht leicht. Bei uns arbeiten derzeit verschiedene Handwerker (Fassadenarbeiten). Da diese im Verzug sind, müssen die Arbeiten leider auch während des Unterrichts fortgesetzt werden. Die Sicherheit der Kinder sei nicht gefährdet. Wir müssen allerdings den Baulärm dulden.

Das Kollegium der Grundschule wird diese Belastung bei der Unterrichtsgestaltung berücksichtigen und das Beste aus der Situation machen.


Die Lollitests

werden fortgesetzt.
Montags und mittwochs werden alle Kinder der Stufen 1 und 2 im Pool getestet.
Dienstags und donnerstags werden alle Kinder der Stufen 3 und 4 im Pool getestet.
Die Schulneulinge werden erst ab dem 23.08.21 getestet.

Die Schule wird über den Befund der Testung spätestens bis zum folgenden Morgen informiert: 
Sind alle Pools negativ, dann geschieht für Sie nichts. Sie werden nicht benachrichtigt und der Unterricht wird wie gewohnt fortgesetzt.
Ist ein Pool positiv, dann werden Sie über die Klassenlehrerin rechtzeitig informiert. Alle Kinder gelten dann als Verdachtsfälle. Sie dürfen vorerst nicht mehr am Präsenzunterricht teilnehmen und müssen zunächst häuslich isoliert bleiben.
Jetzt ist zügig zu ermitteln, welche Person infiziert ist: Dazu muss von Ihnen am Morgen des Folgetages zu Hause bei Ihrem Kind ein zweiter Lolli-Test mithilfe des eigenen Ersatzlollis durchgeführt werden. Der Lolli mit der Speichelprobe wird von Ihnen im eigenen Ersatzröhrchen verschlossen aufbewahrt. Das Röhrchen muss von Ihnen ab 07:30 Uhr bis spätestens 09:00 Uhr in die Schule gebracht werden. Die Zweitprobe wird dann mithilfe der gewohnten Logistik in das Labor gebracht. 
Ist der zweite Test negativ, dann darf das Kind am darauf folgenden Schultag wieder am Schulunterricht teilnehmen.
Ist der zweite Test positiv, dann wird weiterhin häusliche Isolation angeordnet und das Gesundheitsamt ordnet die weiteren Maßnahmen an.
Kinder, die bereits an Corona erkrankt waren, müssen einen Immunisierungsnachweis erbringen, damit sie von der Testpflicht befreit werden können.

     Der Zugang zum Klassenraum
kann ab 07:30 Uhr erfolgen. Die Kinder betreten das Gebäude über den Haupteingang oder über den Schulhof und begeben sich auf direktem Weg in ihr Klassenzimmer. Bitte schicken Sie Ihr Kind nach Möglichkeit so zur Schule, dass es rechtzeitig zum Unterrichtsbeginn ankommt.
Die Wartezeit in der Schule soll möglichst kurz sein.